Über mich

Kindheit

Am 27. Juli 1982 bin ich in der Oldenburger Kinderklinik geboren. Aufgewachsen bin ich mit meinen Eltern und meiner älteren Schwester Melanie in Oldenburg Kreyenbrück.

 

Schule

Nach erreichen des Realschulabschlusses an der Katholischen Paulus-Schule in Oldenburg, habe ich die Fachoberschule für Verwaltung und Rechtspflege besucht und dort meinen Abschluss gemacht. Dazu gehörte auch ein einjähriges Praktikum an der Bezirksregierung Weser-Ems, wo ich in den Bereichen Innerer Dienst, Landwirtschaft, Kultur & Denkmalpflege, sowie Katastrophenschutz und Feuerwehr eingesetzt war. Meinen Ausbildungsabschluss als Verwaltungswirt habe ich später mit einem Abschluss an der Leuphana Universität Lüneburg zum Sozialwirt ergänzt.

 

Beruf

Nach meinem Zivildienst in einer anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Oldenburg, arbeitete ich für den langjährigen örtlichen SPD-Landtagsabgeordneten Wolfgang Wulf. Danach arbeitete ich als Verwaltungswirt beim Bezirksverband der Arbeiterwohlfahrt in Oldenburg, bis ich im Mai 2010 nach Norden gekommen bin, um hier die Geschäftsführung des AWO Kreisverbandes Norden und die der AWO Sozialstation Emden/Norden zu übernehmen.

 

Mitgliedschaften

In folgenden Vereinen und Institutionen bin ich Mitglied:

  • AWO
  • Arbeiterkind.de
  • Fördermitglied THW Norden
  • Förderverein stationäres Hospiz im Landkreis Aurich
  • Förderverein Jugendhaus Norden
  • IG Metall
  • Pro Asyl
  • Rainer Wahnsinn e.V.
  • SPD
  • Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik
  • Staatsbürgerliche Bildungsgemeinschaft Norden
  • Ver.di
 

politische Funktionen

  • stellvertretender Juso-Bezirksvorsitzender 2001 bis 2009
  • Vorsitzender der Jusos Oldenburg-Stadt 2002 bis 2005
  • stellvertretender Juso-Landesvorsitzender 2004 bis 2006
  • Mitglied des Unterbezirksvorstandes der SPD Oldenburg 2002 bis 2010
  • stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender SPD Bümmerstede, Kreyenbrück, Krusenbusch 2006 bis 2010
  • Ratsherr der Stadt Oldenburg 2006 bis 2011
  • stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Verkehr und Wasser GmbH Oldenburg 2006 bis 2011
  • Mitglied im SPD Unterbezirksvorstand Aurich ab 2012
  • Mitglied im Rat der Stadt Norden ab 2016
  • Vorsitzender des SPD Stadtverbandes Norden ab 2017
 

Folge mir auf Facebook

 

News

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

24.11.2022 00:18 Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz
„WIR HALTEN UNSER LAND ZUSAMMEN“ „Diese Bundesregierung redet nicht nur, sondern handelt“ – bei Entlastungen, Reformen, der Energie- und Sicherheitspolitik. Bundeskanzler Scholz hat in der Haushaltsdebatte eine Bilanz der Regierungspolitik der vergangenen Monate gezogen. Deutschland habe die Krise im Griff. Am Anfang der Regierung habe das gemeinsame Bekenntnis von SPD, Grünen und FDP zum Fortschritt,… Haushaltsrede von Bundeskanzler Scholz weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Shariff

Aktuelle-Artikel

Aktuelle-Artikel